Mit Bus und Bahn durch die Schweiz
– Buchung nur noch auf Wartelistenplatz möglich –

Furka-Dampfbahn – Glacier-Express – Bernina-Express – Sonnige Tage im Tessin

Erleben Sie eine Reise in die wundervolle Bergwelt der Schweiz. Freuen Sie sich auf den «langsamsten Schnellzug der Welt», den Glacier-Express, der gar nicht so langsam ist. Denn er ist heutzutage, ebenso wie der Bernina-Express, mit modernster Technik ausgestattet. Nach den Fahrten mit den Traditionsbahnen durch spektakuläre Landschaften verbringen Sie vier Nächte in Lugano. Freuen Sie sich auf unvergessliche Erlebnisse und unterhaltsame Ausflüge am Luganer See und Lago Maggiore und genießen dort das milde mediterrane Klima.

Reisedauer:8 Tage
Reiseart:Bus-/Zugreise
Reisetermin:13.09.2024 bis 20.09.2024
Reisepreis:1.980 € pro Person im Doppelzimmer. Zuschlag DZ zur Alleinbenutzung 400 €.
Reiseveranstalter:Mondial Tours MT SA, CH-Locarno, Ludwigsburger Kreiszeitung
Reisebegleitung:Udo Jansen, Ludwigsburger Kreiszeitung
Infoflyer:herunterladen
Anmeldeformular:herunterladen

Freitag, 13.09.2024, Furka Dampfbahn und Anreise nach Zermatt
Mit einem 4*-Komfortreisebus fahren Sie von Ludwigsburg, Bärenwiese, zunächst nach Realp zum Museumsdepot der «Furka-Dampfbahn». Hier werden Sie zu einem Mittagessen und eine anschließende Führung durch das Depot erwartet. Die 1914 erstmals befahrene und 1981 vor Inbetriebnahme des Furka-Basistunnels stillgelegte Verbindung ist von der Dampfbahn Furka-Bergstrecke dem Dornröschenschlaf entrissen und in mehrjähriger Arbeit wieder betriebsfähig hergerichtet worden. Am frühen Nachmittag fahren Sie dampfend und schnaufend auf der Original-DFB-Streckenführung über den Furkapass bis nach Oberwald. Anschließend reisen Sie mit dem Bus weiter nach Zermatt zu Ihrem Hotel. Nach dem Zimmerbezug Abendessen.

Samstag, 14.09.2024, Bergsteigerdorf Zermatt mit Gornergratbahn (fakultativ)
Heute verbringen Sie einen beschaulichen Tag im Bergsteigerdorf Zermatt zu Füßen des Matterhorns, dem berühmtesten Berg der Welt. Der autofreie Ort hat seinen typischen Charakter erhalten und bietet unzählige Möglichkeiten, die herrliche Natur zu erkunden. Über 400 Kilometer Wanderwege führen durch das Mattertal und aus ihm hinaus, wie die aus dem 13. Jahrhundert stammenden und teilweise gepflasterten Saumwege. Sehr reizvoll ist auch eine Fahrt hinauf auf den Gornergrat (fakultativ). Die Zahnradbahn bringt Sie vom Dorf bis auf 3.100 Meter. Allein die Fahrt mit stetem Blick auf das Matterhorn ist ein Erlebnis. Das Panorama hier oben ist überwältigend, Berge und Gletscher soweit das Auge reicht. Am Abend bereiten Ihnen die Köche des Hotelrestaurants wieder ein Abendessen für Sie vor.

Sonntag, 15.09.2024, Fahrt mit dem legendären Glacier-Express
Nach dem Frühstück verlassen Sie das Bergsteigerdorf Zermatt mit dem «Glacier-Express». Die etwa fünfeinhalb Stunden dauernde Fahrt führt Sie von Zermatt nach Chur. Sie genießen aus den großen Panoramafenstern die einmalige Schweizer Bergwelt. Beeindruckende Schluchten, Gletscher, majestätische Steinriesen und tiefe Schluchten sind unvergessliche Anblicke. Die traditionsreiche Bahnverbindung zwischen den Kantonen Wallis und Graubünden besteht seit 1930. Der «langsamste Schnellzug der Welt» ist eine Schmalspurbahn, die sich streckenweise mit Zahnradantrieb die Berge hinaufzieht. Auf Ihrer Fahrt überqueren Sie den Oberalppass auf 2.033 Metern Höhe und passieren die Rheinschlucht mit ihren bizarren Felsen. Im modernen Panoramawagen genießen Sie Natur pur. Fakultativ fahren Sie 1. Klasse. Außerdem wird Ihnen in einem der Restaurant-Waggons ein Mittagessen serviert (ebenso fakultativ). Am Nachmittag erreichen Sie Chur. Von hier aus bringt Sie Ihr Bus zu Ihrem 4-Sterne-Hotel in Davos. Beim gemeinsamen Abendessen lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

Montag, 16.09.2024, Fahrt mit dem Bernina-Express ins sonnige Tessin
Heute lernen Sie eine weitere berühmte Schweizer Bahn kennen: Mit dem Bernina Express legen Sie die Strecke von Tiefenkastel nach Tirano zurück. Die Bernina-Linie, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts konzipiert wurde, verbindet Chur über das Engadin und den Berninapass mit Tirano in der Weinregion Veltlin. Gemeinsam mit der Albulabahn wurde die Berninabahn im Jahr 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Fahrt mit dem Bernina Express über zahlreiche Brücken sowie den über 2.300 Meter hohen Pass wird Sie begeistern. Kurz vor der italienischen Grenze erreichen Sie das Kreisviadukt von Brusio. Das 1908 eröffnete, knapp 143 Meter lange Bauwerk mit einem Gleisradius von 70 Metern ist das Wahrzeichen der Berninalinie. Nach Ihrer Ankunft in Tirano haben Sie Gelegenheit zu einem Mittagsimbiss oder zu einem Bummel durch den Ort. Schließlich fahren Sie über den Comer See zu Ihrem 4-Sterne-Hotel am Luganer See in Lugano. Das mediterrane Klima und die Palmen sind ein herrlicher Kontrast zur Schweizer Bergwelt und zu den Gletschern. Im Anschluss an die Zimmerbelegung wird Ihnen das Abendessen serviert.

Dienstag, 17.09.2024, Zauberhaftes Lugano. Auf den Spuren von Hermann Hesse und Villa Fogazzaro
Zunächst erkunden Sie nach dem Frühstück den malerischen Ort Lugano und unternehmen mit Ihrer örtlichen Reiseleitung einen Bummel durch den romantischen, direkt am See gelegenen «Parco Ciani»,. Oberhalb der Stadt, in Montagnola, lebte Hermann Hesse viele Jahre lang. Einige seiner bedeutendsten Werke sind hier entstanden, so «Klingsors letzter Sommer» und «Der Steppenwolf». Im Turm der Casa Camuzzi, eines neobarocken Palazzos, befindet sich heute ein Museum, das Sie selbstverständlich besichtigen. Am frühen Nachmittag fahren Sie mit einem Ausflugsschiff über den Luganer See nach Oria. Traumhaft gelegen, in einem Terrassengarten, befindet sich die «Villa Fogazzaro», die Sie besichtigen werden. Die Villa spiegelt sich im See – hier hat vor allem im Sommer der Schriftsteller Antonio Fogazzaro einen großen Teil seines Lebens verbracht. Noch heute sind die Räume im Original-Biedermeierstil eingerichtet. Nahe der Villa steht zwischen Zypressen die Kirche San Sebastiano, die ebenfalls einen kurzen Besuch wert ist. Im Anschluss fahren Sie mit dem Bus zurück nach Lugano zu Ihrem Hotel. Das Abendessen genießen Sie heute in einem typischen Tessiner Lokal.

Mittwoch, 18.09.2024, Verszasca Tal und Ascona am Lago Maggiore
Ihr heutiger Ausflug führ Sie in das wohl schönste Tessiner Tal, das «Valle Verzasca». Zunächst fahren Sie zum Stausee von Vogorno, wo die Szene eines James-Bond-Filmes gedreht wurde. Anschließend Weiterfahrt nach Lavertezzo. Hier bewundern Sie die wunderschöne Bogenbrücke «Ponte dei Salti». Die Brücke stammt aus dem 17. Jahrhundert. Nach der teilweisen Zerstörung im Jahre 1868 wurde sie 1960 neu aufgebaut. In der Nähe befindet sich eine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert. Sie fahren weiter bis an das Ende des Tales in das Dorf «Sonogno». Typisch prägen auch hier die Steinhäuser das Bild des Dorfes. Im oberen Teil des Dorfkerns ist an der Mauer eines Bauernhauses ein Fresko, das das Jüngste Gericht darstellt, zu bewundern. Das Bild ist im 18. Jahrhundert von einem unbekannten Künstler gemalt worden. Danach fahren Sie wieder hinaus aus dem Tal nach Ascona. Hier haben Sie genügend freie Zeit für einen Mittagsimbiss oder einen Bummel am Ufer des Lago Maggiore. Nachmittags Rückfahrt nach Lugano, abends gehen Sie wieder auswärts essen und genießen dort die Tessiner Küche.

Donnerstag, 19.09.2024, Ehemaliges Fischerdorf Morcote und Panoramablick vom Monte San Salvatore
Ehemaliges Fischerdorf Morcote und Panoramablick vom Monte San Salvatore Morcote zählt zu den schönsten Dörfern der Schweiz. Das ehemalige Fischerdorf ist von unvergleichlicher Schönheit mit seinen an den Hang geschmiegten Häusern und reichgeschmückten Fassaden einiger Patrizierhäuser. Bekannt ist vor allem die Kirche Santa Maria del Sasso und «Torre del Capitano» ein mittelalterlicher Turm mit dem spitzbogigen Fenster und der berühmte Denkmalfriedhof. Aber auch den «Parco Scherrer» mit einzigartiger Architektur und eine typisch mediterrane Vegetation laden Sie zu einem Besuch ein. Nach einer Mittagspause fahren Sie nach zurück nach Lugano. In unmittelbarer Nähe zu Ihrem Hotel erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: Eine Fahrt mit der «Funicolare Monte San Salvatore», einer Standseilbahn die bereits seit 1890 Lugano-Paradiso mit dem Luganer Hausberg verbindet. Auf einer ca. 1.700 m langen Bahnstrecke erreichen Sie mit der Bahn in weniger als 10 Minuten den Gipel des sonnigsten Berges der Schweiz. Vom Dach der Kapelle auf dem Gipfel in über 900 Metern Höhe haben Sie einen einmaligen, wundervollen Rundumblick auf die Stadt, den See und die umliegenden Berge. Den Abend des letzten Reisetages lassen Sie in einem typischen Tessiner Grotto-Restaurant ausklingen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ein Tessiner Künstler.

Freitag, 20.09.2024, Nach dem Frühstück fahren Sie über die Berninapassstraße zurück nach Ludwigsburg.
Noch am Vormittag legt der Bus eine Pause an der berühmten Via-Mala-Schlucht ein. Gegen Abend erreichen Sie wieder die Bärenwiese in Ludwigsburg.

  • Fahrt im 4*-Komfortreisebus ab/bis Ludwigsburg
  • 2 Ü/F im 3*Hotel Ambiance (o.ä.) in Zermatt, HP
  • 1 Ü/F im 4*Hotel Hilton oder 4* Kongress in Davos, HP
  • 4 Ü/F im 4*Hotel Admiral in Lugano, HP am Anreisetag
  • 2 Abendessen in typischen Tessiner Restaurants in Lugano
  • 1 Abschiedsabend am 7. Tag in Lugano mit Abendessen und musikalischer Unterhaltung
  • Furka-Dampfbahnfahrt, Mittagessen und Führung im Depot
  • Glacier-Express von Zermatt nach Chur, Platzres. im Panoramawagen (2. Kl.)
  • Bernina-Express von Tiefencastel nach Tirano, Platzres. Im Panoramawagen (2. Kl.)
  • Ausflug auf den Spuren von Hermann Hesse und Besuch der Villa Fogazzaro, inkl. Schifffahrt auf dem Luganer See
  • Ausflug Verzasca-Tal und Ascona am Lago Maggiore
  • Ausflug Morcote und Fahrt mit der Standseilbahn auf den Monte San Salvatore
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
  • Reisebegleitung der Ludwigsburger Kreiszeitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Kontakt

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: leserreisen@lkz.de

Reisezubehör